Das Oldenburger Lesben- und Schwulenzentrum des Na Und e.V.

Ziegelhofstrasse 83, 26121 Oldenburg

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Michael SartoriusDie Michael-Sartorius-Stiftung

Die Michael-Sartorius-Stiftung ist seit Oktober 2003 die Eigentümerin des Hauses in der Ziegelhofstraße 83, das das oldenburgische Lesben- und Schwulenzentrum beherbergt.
Von 1995 bis 2003 befand sich das Haus in privatem Besitz und wurde am 11.10.2003 während der Gründungsfeier der Michael-Sartorius-Stiftung an die Stiftung übergeben. Seitdem sorgt die Michael-Sartorius-Stiftung als Vermieterin für den dauerhaften Erhalt des Zentrums und ergänzt den laufenden Betrieb durch eigene besondere Veranstaltungen. Die Mieteinnahmen der beiden Vereine TROLSZ e.V. (Trägerverein des Oldenburger Lesben- und Schwulenzentrums) und Na Und e.V., sowie private Spenden fließen als Einlage in die Stiftung. Der im Sommer 2006 stattgefundene Umbau des Zentrums, bei dem unter anderem das Kneipencafé Hempels deutlich vergrößert wurde, kann für dieses Jahr als herausragende finanzielle Maßnahme der Stiftung genannt werden.

Der Name der Stiftung geht auf das Na Und Gründungsmitglied Michael Sartorius zurück. 1965 geboren, studierte er Sozialwissenschaften an der Universität Oldenburg und forschte dort unter anderem zum Leben und Werk von Carl von Ossietzky. Er war Mitarbeiter bei den "Rosigen Zeiten" und lange Zeit Aktivist im Na Und e.V.
Michael Sartorius starb 1996 an den Folgen von AIDS.

 

Hier ein paar Impressionen von der Übergabe des Zentrums:

 

Banner

Termine

NOEVENTS